autoimmunerkrankungen

Was ist eigentlich eine Autoimmunerkrankung?


Bei einer Autoimmunerkranung kommt es zu einer Fehlsteuerung des Immunsystems, so dass körpereigene Stukturen, Gewebe und Organe, angegriffen werden.


Zu den Autoimmunerkankungen zählen u.a. Typ1-Diabetes, Hashimoto-Thyreoiditis, Multiple Sklerose, Rheumatoide Arthritis, Zöliakie, Typ-A-Gastritis.


Die Wirkmechanismen dahinter sind immer ähnlich, aber es werden individuell unterschiedliche Gewebe angegriffen.


Faktoren für die Entstehung einer Autoimmunerkrankung

In dem Bild habe ich versucht, Faktoren aufzuzeigen, die für die Entstehung einer Autoimmunerkrankung eine Rolle spielen können. Es ist mit Sicherheit nicht vollständig und bei jedem einzelnen indivuell. Diese Faktoren beeinflussen sich alle gegenseitig über die Ausschüttung von Hormonen, Neurotransmittern und Botenstoffen.


Dazu zählen Ernährung, ein Mangel an Mikronährstoffen, Stress, genetische Disposition, ein undichter Darm, Umweltgifte, bakterielle/virale Erreger.


So öffnet zum Beispiel Stress immer die Barrieren am Darm, dieser wird damit durchlässig und Eintrittsstelle für Stoffe, die eigentlich nicht in den Körper kommen sollten. Und Stress führt zu einem Mehrverbrauch von Mikronährstoffen.


Darm und Autoimmunerkranung

Im Darm sitzen 80% der Immunzellen, hier lernt das Immunsystem.


Die Nahrung / Ernährung beeinflusst ebenso den Darm. Genau so gut wie Gluten und Milch, könnten hier auch Zucker, Pflanzenöle oder Hülsenfrüchte stehen. Sie beeinflussen ebenfalls die Darmgesundheit negativ, der Darm kann durchlässig werden oder sich entzünden. Ein entzündeter Darm kann Mikronährstoffe nicht mehr so gut aufnehmen und der Mikronährstoffmangel kann sich verstärken.


Genetische Dispositionen, bakterielle oder virale Belastungen und Umweltgifte können ebenfalls zur Entstehung  einer Autoimmunerkrankung beitragen.


Ganz wichtig bei der Entstehung einer Autoimmunerkrankung ist der Faktor ZEIT!


Hält Stress lange an, wird entzündungsfördernde Nahrung lange konsumiert, ist der Darm lange durchlässig, beeinflusst das das Immunsystem und eine Autoimmunerkrankung kann entstehen.


Das Bild ist aber auch gleichzeitig der Lösungweg, denn alle Faktoren können über Interventionen im Bereich Ernährung, Nahrung als Medizin, Darmgesundheit, Mikronährstoffe, Lifestyle, Atmung, Meditation etc. beeinflusst werden mit dem Ziel, dass Immunsystem zu regulieren.


Herzlichst

Andrea

Heilpraktikerin Coesfeld

Heilprakterin Münster

Therapeutin für kPNI

Meine letzten Blogartikel: